...zurück zur Startseite

Home -> 7. intern. U14-Hallenturnier 2017 - Bericht

 

Das 7. internationale U14-Hallenturnier am 10.01.2017 in der Pestalozzihalle in Graben-Neudorf
 
C-Junioren
 
   

 

 

"Mainz macht's"

200 Aktive beim siebten Internationalen U-14-Hallenturnier in Graben

 

Graben-Neudorf (eki). Die Nachwuchskicker von Mainz 05 haben das Hallenfußballturnier um den Graf Hardenberg Cup gewonnen. lm Finale des vom Förderverein der Fußballjugend der SG Graben­Neudorf organisierten U-14-Turniers wiesen die Mainzer das Talentteam vom VfL Wolfsburg mit 3:0 in die Schranken. Den dritten Platz sicherte sich Borussia Dortmund durch ein 4:2 nach Strafstoßschießen gegen Hannover 96.
  Bei der siebten Auflage des Jugendturniers waren wieder neun Mannschaften aus den Nachwuchsabteilungen von aktuellen Bundesligisten dabei. Gemeinsam mit Teams aus der Schweiz, Österreich und Frankreich spielten sie in drei Gruppen um den Einzug in die K.o.­Runde. Für die drei Gruppensieger Borussia Mönchengladbach, VfB Stuttgart und Bayern München war aber ebenso im Viertelfinale Endstation wie für den Karlsruher SC. Der SG Graben-Neudorf blieb nur die Rolle des Punktelieferanten. Mit vier Niederlagen und nur einem er- zielten Tor landete der Gastgeber abgeschlagen auf dem letzten Platz der Gruppe C. Besser machten es die Junioren des SC Pfingstberg­Hochstätt, die sich als Sieger des Qualifikationsturniers für den Graf-Hardenberg-Cup qualifiziert hatten, in allen vier Gruppenspielen mithielten und beim 1:1 gegen die Grashoppers Zürich sogar ein Remis feierten.

 

DER MAINZER Urfan Nassery (links) traf doppelt im Finale.        Foto: GES

 

 

BNN vom 09.01.2017


Letzter Update: 10.01.2017 © FV Graben 1911 e.V. + FVgg Neudorf 1920 e.V.