1. Mannschaft

SG Siemens Karlsruhe : FV Graben 1:2

Nach einem ersten Abtasten beider Mannschaften übernahm der FV das Kommando und bereits in der 10. Min. verfehlte ein Schuss von Spielertrainer Sascha Heil aus 20 Meter nur ganz knapp das gegnerische Gehäuse. Besser machte es kurz darauf Dustin Hofmann, der eine Unordnung bei der SG clever zur Führung nutzte. Der FV blieb überlegen und wiederum Sascha Heil konnte leider den Ball nicht optimal zu D. Hofmann weiter spielen, der alleine vor dem Tor stand. Dann verflachte das Spiel und es schlichen sich viele Abspielfehler bereits beim Spielaufbau ein. Das frühe Tor brachte keine Sicherheit in das Kombinationsspiel.

Nach der Halbzeit wiederum furioser Auftakt, als Dustin Hofmann im Strafraum gefoult wurde und Timo Winstel den fälligen Elfmeter sicher verwandelte. Die nächste Riesengelegenheit hatte Fabian Schmitt, dessen toller Heber noch auf der Torlinie geklärt werden konnte. Dann aber war es vorbei mit der FV Herrlichkeit und man ließ den Gegner ins Spiel kommen, wobei der Anschlusstreffer in der 75. Min. fast schon „erbettelt“ war und durch ein schlampiges Abwehrverhalten spez. auf unserer rechten Abwehrseite zustande kam. Keine 2 Minuten später konnte Florian Wittmann nur mit viel Einsatz gerade noch kurz vor der Torlinie für seinen bereits geschlagenen Torwart klären. So schaukelte man schlussendlich mit einer Portion Glück den Sieg nach Hause, denn außer unkontrollierten Abwehrschlägen und total fehlendem Spielaufbau war in der Schlussphase nichts mehr zu sehen.

Also Leute es kann nur besser werden, für eine Besserung nach oben ist viel Luft vorhanden.

Mannschaft: Rico Zieger (TW), Patrick Stritesky , Lukas Hoffmann (Christoph Notheis (Alex Gess), Recep Akin, Sebastian Braun, Fabian Schmidt, Dustin Hofmann, Florian Wittmann (Alexander Gess), Rene Fischer, Timo Winstel, Sascha Heil (Magnus Reiter),

Jetzt folgen noch 3 !!! Auswärtsspiele, sodaß das nächste Heimspiel erst wieder am 23.09. stattfindet. Nächsten Sonntag 02.09. geht es zum FV Leopoldshafen II, Beginn 13.00 Uhr. Über eine recht zahlreiche Unterstützung freuen sich die Mannschaft und die Betreuer.

Bericht: Jürgen Knoth | Fotos: Hannah Berger