Damen

FSV Büchenau 2 – SG Hambrücken/Graben 0:2

Unsere Damen spielen in der aktuellen Saison wieder in einer SG. Zusammen mit den Mädels aus der Nachbargemeinde Hambrücken geht es jetzt nicht nur in der Jugend an den Start. In ungewohnter Umgebung treten unsere Damen in dieser Saison mangels Spielerinnen in der Kleinfeldrunde an mit dem klaren Ziel wieder den Kader so zu vergrößern um in der neuen runde zurück aufs Großfeld zu gehen. Im ersten Punktspiel gegen die Verbandsligareserve aus Büchenau merkte man unseren Mädels noch deutlich die Umstellung auf Kleinfeld an. Das Spielfeld begrenzt sich von 16er zu 16er und gespielt wird 7+1. Das heißt noch mehr Laufarbeit als im Großfeld, aber Fußball bleibt Fußball und so spielten unsere Damen direkt auf Sieg. Bereits in der 6. Minute nutze Celestina Rudolph ihre Chance eiskalt zum 0:1. Tabea Wagner konnte vor der Halbzeit noch auf 0:2 erhöhen und so ging es in die Pause. In der zweiten Halbzeit merkte man unseren Damen die immense Laufarbeit an und das Spiel flachte etwas ab. Leider blieben weiter Nadelstiche die man versuchte zu setzen ungenutzt, der Sieg an sich war jedoch nie gefährdet.

Kader: Fabienne Zeller (T), Katharina Spaderna, Tiziana Schiera, Elena Leber, Lisa Nees, Tabea Wagner (1), Celestina Rudolph (1), Lena Weschenfelder, Kerstin Bohn, Jasmin Scheurer, Stina Lützenkirchen, Carina Herzog

16.09.2018