1. Mannschaft

DJK-Ost-Karlsruhe – FV Graben 0:1

Das Beste am Spiel war das Ergebnis, unsere erste Mannschaft konnte nach dem verlorenen Spiel gegen Blankenloch endlich wieder einen so wichtigen „Dreier“ einfahren. Gegen die punktgleichen Gastgeber der DJK Ost wusste man, zu Hause sind sie schwer zu bezwingen. Warum das so ist weiß jeder der sich schon einmal ein Spiel in Ost angeschaut hat. Der Sportplatz hat lediglich die Mindestabmessung und ist somit für ein Duell 11 gegen 11 sehr eng bemessen. Und genau so kam es auch, im Spiel war es sehr schwer über Spielzüge ins Spiel zu kommen, zu oft waren lange Bälle das Mittel um sich aus engen Situationen zu befreien. Hinten war unsere Mannschaft zu keinem Zeitpunkt wirklich in Gefahr und falls doch mal ein Ball durchkam konnte unsere Nummer eins Rico Zieger die Null festhalten. Da jedoch auch wenig zwingende Chancen für uns herausgespielt werden konnten war es ein Elfmeter der uns die Chance zur Führung ermöglichte. Timo Winstel wurde nach einer Flanke unsanft vom Torwart in der Luft angegangen und der Unparteiische entschied auf den Punkt. Da der Gefoulte zur Behandlung vom Platz musste übernahm Kapitän Sören Hinze die Verantwortung vom Punkt und traf zur 0:1 Pausenführung. In der zweiten Halbzeit plätscherte das Spiel so vor sich hin, die DJK hatte nicht wirklich die Möglichkeiten das Spiel nochmal an sich zu reißen und unsere Jungs verwalteten das Ergebnis. Zwar nicht die schönste Spielmethode aber auf diesem kleinen Platz unterm Strich eine Taktik die aufgegangen ist. Drei weitere Punkte kann der FVG auf seinem Konto verbuchen und bleibt somit in gefährlicher Nähe für die wichtigen Aufstiegsplätze die es gilt anzupeilen. Gegen den FC Fackel soll wieder die volle Punkteausbeute verbucht werden, dazu müssen die Jungs aber einen weiteren Gang hochschalten.
Kader: Rico Zieger (T), Recep Akin, Alexander Gess, Patrick Stritesky, Sebastian Braun, Christian Ditton, Lukas Hoffmann, Sören Hinze (1), Christoph Schroth, Rene Fischer, Timo Winstel, Christoph Notheis, Sascha Heil, Fabian Schmidt, Magnus Reiter