2. Mannschaft

FV Graben II – ASV Wolfartsweier II 1:2

FV Graben II – ASV Wolfartsweier II 1:2 (0:1)

Nach dem enttäuschenden Auftritt beim FC Fackel zeigte sich der FVG II gegen Tabellennachbar Wolfartsweier II zwar stark verbessert, fing sich aber eine ärgerliche Niederlage ein. Dabei sahen die Zuschauer in Halbzeit eins zunächst eine ausgeglichene Partie, in der die weit gereisten Gäste mit der einzigen echten Torchance in der 26. Minute in Führung gehen konnten. Taktikfuchs Michael Feuerstein reduzierte als Reaktion darauf schon vor der Pause den Abwehrverbund von Vierer- zu nun Dreierkette, was sich insbesondere nach dem Seitenwechsel auszahlen sollte. Mehr und mehr wusste die kämpferisch und teils auch spielerisch überzeugende Heimelf riss das Heft des Handelns an sich und der Ausgleich schien nur eine Frage der Zeit. Diesen besorgte nach gut einer Stunde Mittelfeldmotor Zoran Marinkovic mit einem fulminanten Weitschuss aus der Kategorie „Tor des Jahres“. Auch in der Folge war der FVG II überlegen, doch der Ball wollte kein zweites Mal über die Linie. Umso bitterer gestaltete sich die Schlussphase. Nach einem Fehler von Florian Wittmann schaltete der ASV II schnell und nutze ein Missverständnis in der FVG-Abwehr zum umjubelten 2:1 (88.). Kurz darauf war Schluss und die Köpfe bei den Gastgebern ob der schmerzhaften und unverdienten Niederlage am Boden. Auf der mehr als passablen Leistung lässt sich allerdings aufbauen.