Veranstaltungen

60 Jahre Faschingsgemeinschaft FV/TSV Graben

„So macht unsere Grabener Fastnacht Spaß und Freude“!

Tolles Programm und herzliche Verabschiedung des Präsidenten

Wir waren angetreten die sehr guten Vorstellungen der vergangenen Jahre auf demselben Niveau zu halten. Doch was die Akteure in den Bunten Abend der Grabener Fastnacht an Qualität und Freude an diesem Abend einbrachten war nochmal eine Steigerung. Wir dürfen sehr stolz sein eine solch tolle Veranstaltung in den Kulturkalender unserer Gemeinde mit einbringen zu dürfen.

Auch der Wechsel in der Moderation ging ohne Probleme über die Bühne, denn Andreas Landkammer und Andreas Steinsdörfer feierten ein mehr als gelungenes Debüt.

Sehr positiv war der enorme Zuspruch unserer Gäste und Zuschauer mit dem wir so nicht gerechnet hatten. Trotz eines guten Vorverkaufs strömten die Besucher auch noch über die Abendkasse in die schön dekorierte Pestalozzihalle.

Für die Deko und das ansprechende Bühnenbild war Sandra Steinsdörfer mit ihren Helferinnen und Helfern verantwortlich. Die von Wilfried Rösch gebaute „Elferratslounge“ wurde optimiert und die Männer in den grünen Jacken fühlten sich sichtlich wohl.

Nach einer kurzen Brandschutzbelehrung und Zaubereinlage unseres Elferrates Andreas Steinsdörfer marschierten Präsident Uwe Metzger und Bürgermeister Christian Eheim flankiert von der Prinzengarde und den Elferräten unter den Klängen der „Toys“ Gerald Mohr und Bernd Zirkelbach mit AC/DC „Highway to Hell“ in den Saal ein. Nach der Begrüßung und den kurzen Grußworten des Bürgermeisters eröffnete die RSG Prinzengarde den Reigen der Showtänze. Sandra Steinsdörfer hatte ihre Gruppe super auf den Auftritt bei der Grabener Fastnacht vorbereitet.

Unser Bürgermeister Christian Eheim berichtete in der Bütt wie es ihm im vergangenen Jahr als Bürgermeister im Gemeinderat und in Graben-Neudorf ergangen ist. Seinen Umzug nach Graben und einige prägnante Ereignisse des Jahres beleuchtete er mit Elan und Witz und stimmte so das toll mitgehende Publikum super auf den Abend ein.

Orientalisches Klänge und Kostüme brachte dann die RSG Nachwuchsgruppe mit auf die Bühne. Meike Alt und Anna Reschke hatten mit den Mädchen vom TSV Graben ihren Showtanz „1001 Nacht“ einstudiert. In den passenden Gewändern präsentierte diese Gruppe eindrucksvoll die gute Nachwuchsarbeit in der Grabener Fastnacht.

Nun erschien Michael “Metze” Metzger plötzlich auf der Bühne und überraschte den Präsidenten mit einer witzigen Einlage.

Wiederum waren eine stattliche Anzahl an Elferräten, Aktiven und Mitgliedern der NeuKaGe als Gäste im Publikum. Präsident Uwe Metzger sowie Vizepräsident Karl-Albert Spieß begrüßten im Namen des Elferrates und der Grabener Fastnacht die Prinzenpaare der Gesellschaft auf der Bühne. Prinzessin Beate I. und Prinz Volker I. (Beate und Volker Wilhelm) wurden begleitet vom Kinderprinzenpaar Laureen I. und Till I. (Laureen Wilde und Till Kammerer). Ebenfalls freuten wir uns, dass Präsident Daniel Prestel und Ehrenpräsident Mario Decker als Vertreter der NeuKaGe mit auf der Bühne waren. Nach den Grußworten und dem Tausch der Jahresorden würdigten Mario und Daniel das Wirken von Uwe Metzger für die Grabener Fastnacht und für die Freundschaft unter den Fastnachtern in Graben-Neudorf und überreichten ein Präsent.

Die Geschehnisse aus dem politischen und örtlichen Leben waren nun wieder Thema des „Grawama Broddlhaffa“. Sarah Köhler berichtete gekonnt über den Umzug des Bürgermeisters, die neue Mitte und über witzige Ereignisse in der Gemeinde. Für uns als Sportvereine machte sich der “Broddlhaffa” besonders für ein von der SEW finanziertes Sportzentrum in Mitte Ost stark.

Längst keine Nachwuchsgruppe mehr sind unsere RSG Teenies. Mit Charme, Rasse und Klasse präsentierten die jungen Damen ihren Showtanz „Samba ole“. Mit dem jetzt schon erreichten Niveau kann man von der Gruppe der Trainerinnen Natalie Karle und Annalena Metz für die Zukunft einiges in der Grabener Fastnacht erwarten. Zumal auch hier die Show zum Bunten Abend zusätzlich zum Wettkampftraining einstudiert wurde.

Es folgte nun nach einer kurzen Ansprache von Uwe Metzger die toll vorbereitete und emotional dargebrachte Verabschiedung des Präsidenten. Alle Aktiven des Abends incl. Bürgermeister Christian Eheim und verdiente ehemalige Grabener Fastnachter wie Hubert Fies, Jürgen Zimmermann und Michael Metzger waren mit eingebunden. TSV Vorstand Franz Müller dankte in seiner Ansprache auch im Namen des für den FV Graben anwesenden Vorstand Andreas Landkammer für seine 20 jährige Tätigkeit in und um die Grabener Fastnacht. Uwe Metzger wurde zum Ehrensitzungspräsidenten ernannt und erhielt unter Mitwirkung der Showtanzgruppe „Dance and Fun“ einige Präsente.

Symbolisch gab er dann mit der Übergabe der Präsidentenschelle die Moderation des Bunten Abends an die beiden Elferräte Andreas Steinsdörfer und Andreas Landkammer weiter und nahm im Publikum seinen Platz ein.

Nun ging es schwungvoll und originell weiter im Programm. Die Gastgruppe der „Showhexen“ von den „Kungelhexen Linkenheim“ zeigte mit ihrem Showtanz zu „Pocahontas“ wiederum eine tolle Show. Jessica und Stefanie Braun brachten die Gruppe des Tour Managers Bernhard Vogl wieder bestens vorbereitet auf die Grabener Narrenbühne.

Dass sich unterschiedliche Charaktere durchaus doch finden können haben „Peter“ dargestellt von Jonas Herzog und „Paris“ die von Leonie Gamer verkörpert wurde bewiesen. Peter vom Land aus Grawa und Paris die in der tollen weiten Welt zu Hause ist präsentierten mit Witz und toller Mimik einen sehr ansprechenden, selbst verfassten Büttenvortrag. Auch hier kann man sich durchaus auf die nächsten Jahre freuen und hoffen, dass die beiden der Fastnacht am Ort treu bleiben.

Sichtlich wohl fühlten sich die Damen der Showtanzgruppe des TSV Neudorf bei ihrem Auftritt in der Manege der Grabener Fastnacht. Unter der Leitung von Silke Dorner und Esther Stellberg begrüßten sie mit „Welcome to the Circus“ die Narrenschar. Musik, Tanz und die Kostüme passten an diesem Abend sehr gut zusammen und das begeisterte Publikum erlebte eine perfekte Vorstellung.

Schon zur Tradition geworden ist die Vorstellung und Begrüßung der Spargelhoheiten unserer Gemeinde. Die Spargelkönigin Melissa Kammerer und deren Prinzessinnen Larissa Wittemann und Mariola Schwarz-Lloret freuten sich sehr über die Einladung und begrüßten ihrerseits das Publikum. In diesem Rahmen erhielt dann die langjährige Betreuerin der Spargelhoheiten Hildegard Huber vom Ehrenpräsidenten die Jubiläumskachel der Faschingsgemeinschaft.

20 Jahre hat die Showtanzgruppe „Dance and Fun“ vom TSV Graben den Präsidenten während seiner Amtszeit mit Bühnenauftritten begleitet. Das waren 20 Jahre Showtanz vom Feinsten den Gabi Müller und Christine Herzog einstudierten. Themenauswahl, Musik, Interpretation verbunden mit akrobatischen Elementen und die tollen Akteure garantierten stets den Erfolg beim Auftritt in der Grabener Fastnacht. Ihr toller Auftritt war „Wahnsinn“. Zu Liedern von Wolfgang Petri brachten Sie die Halle zum Toben was mehr als nur ein Geschenk zum Abschied des Präsidenten war.

„Sherlock Holmes und Dr. Watson“ welche der englischen Literatur Telefonzelle auf der Juche entsprungen waren hatten nun einige knifflige Fälle aus dem örtlichen Leben zu lösen. Manchmal einfach und manchmal hochgeistig berichteten Michael und Mike Nöckel im Original Outfit und lösten jeden noch so schwierigen Fall. Besonders die aufmerksamen Zuschauer in der Halle hatte ihre Freude daran. Auch das ist die Kunst an Fastnacht. Die Leute sofort zum Lachen zu bringen oder durch spitzige Sprüche zum Nachdenken zu animieren. Michael und Mike haben diese Aufgabe super gelöst.

Was nun auf der Bühne folgte waren graziöse, muskulöse Männer (wie Ivo) an der Ballettstange die dort die Grundschritte erlernten. Unterstützung kam von den Damen der Gruppe und schon war die Gruppe „RSG Team and friends“ komplett. Das Team von Ramona Müller konnte mit „Classic meets Pop“ die Kombination aus klassischen Tanzschritten und modernem Tanz glänzend verbinden. Die selbstbewusst dargebrachten Elemente verbunden mit einer tollen Bühnenpräsenz haben nicht nur das Publikum begeistert.

In nur drei Jahren haben sich Uwe Kammerer und Jonas Pfirmann in die Herzen der Zuschauer gespielt. Dies verpacken die beiden Vollblut Fastnachter als „Zwoi Loddl aus‘m Ort“ in ihre Texte und Lieder. Als besonderen Aspekt ist in diesem Jahr natürlich dazu gekommen, dass der Kinderprinz der NeuKaGe Till I. der Sohn von Uwe ist. Daraus folgert Uwe schnell und kurz, dass er in diesem Jahr der „König von Neidorf“ ist, was die beiden sofort in einen Song verpackten. Und dass der „Schwartermager“ die beste Wurst ist wissen nun auch alle Leute im Saal. Mit Andreas Stober hatten Sie als Überraschung eine geniale Verstärkung mitgebracht. Und wenn dann als Zugabe das „Sweet home Grawa-Neidorf“ erklingt dann ist diese Hymne der Abschluss eines grandiosen Auftrittes.

Die Handball Damen der SG Graben-Neudorf präsentierten nun ihre „Mini Playback Show“.

Mit ihren stets wechselnden Liedern und Kostümen hatte sich die Mannschaft von Alina Berger und Laura Miermeister eine sportliche Aufgabe gestellt. Aber top fit und bestens vorbereit meisterten die Damen mit einer frischen, jungen und temporeichen Darbietung diesen gelungenen Auftritt.

Als Helene Fischer (Alena Frick) zum Abschluss in die Achterbahn einstieg und die Gruppe dazu in ihrem glitzernden Outfit tanzte war der Saal auch hier nicht mehr zu halten.

Begeisterung herrschte für alle Akteure und den tollen Abend mit den Showtänzen, Shows und Büttenvorträgen beim Bunten Abend der Faschingsgemeinschaft zum 60 – jährigen Jubiläum.

Alles war stimmig, gelungen und das Ausrufezeichen des Abends durften in diesem Jahr die Guggenmusiker der „Grawama Schbarglbadscha“ setzen. Die stattliche Anzahl an Musikerinnen und Musiker wurde angeführt durch die musikalische Leiterin Manuela Nagel, Vorstand Daniela Herzog und Tour Manager Marco Gerber. Eine tolle Auswahl der Musiktitel und der unvergleichliche Sound der „Schbarglbadscha“ führten zu einem super tollen Auftritt beim Heimspiel in der Pestalozzihalle.

Auch die Einbeziehung der Guggenmusik in das nun folgende Finale war eine sehr gute Entscheidung. Nach dem die Musiker von der Bühne gingen unterstützten diese zunächst durch etwas leisere Töne die Moderatoren. Andreas Steinsdörfer und Andreas Landkammer welche die Premiere super meisterten, baten noch einmal alle Akteure des Abends auf die Bühne und gemeinsam wurde ein würdiger Abschluss eines großartigen Programmes gefeiert.

Der Dank gilt auch allen Menschen vor und hinter der Bühne sowie den Verantwortlichen und Helfern im Wirtschaftsbetrieb.

Danke der Bühnenregie Janina Schmidt und Michael Nöckel für die tolle Arbeit.

Weiterhin Dank an die Tontechnik an das Team Andre, Christian und Marco Mayer. Zuständig für die Beleuchtung war Michael vom Team Herbert Langendorf.

Den Helferinnen und Helfern vom DRK Graben-Neudorf sowie dem Hausmeister der Gemeinde. Natürlich Danke auch die Vorstandschaft und Verwaltungsmitglieder unserer Haupt- und Fördervereine vom FV und TSV Graben.

Danke auch an Rolf Prestel für die Arbeit an der Filmkamera.

Danke an die zahlreichen Helfer beim Auf- und Abbau, den Menschen die für die Bewirtung sorgen, den Bedienungen, der Einlasskontrolle und dem Personal an der Garderobe. Einfach alle guten Menschen die zum Gelingen einer solchen Veranstaltung positiv beitragen. Nur mit Euch allen ist eine solche Veranstaltung zu bewältigen und die Faschingsgemeinschaft FV/TSV Graben kann stolz sein mit seinem Bunten Abend und der Hilfe seiner Mitglieder die Fastnacht und die Kulturlandschaft in Graben-Neudorf zu bereichern.

Wir allen können stolz sein eine Veranstaltung dieser Qualität und Güte durchführen zu können. Hoffentlich können wir die Kulturlandschaft in Graben-Neudorf so noch lange bereichern.