1. Mannschaft

SW Mühlburg – FV Graben

SW Mühlburg – FV Graben 2:4 (1:1)

Nach einer Vorbereitung mit vielen guten Ergebnissen zeigte sich beim Auftritt des FV Graben beim Ligaschlusslicht aus Mühlburg aus FVG-Sicht zunächst leider nur der Wind mit stürmischer Energie. Ganz entgegengesetzt dazu agierte zunächst die Elf von Sascha Heil, die sichtlich Mühe hatte, ins Spiel zu kommen und schon nach einer halben Minute hätte in Rückstand liegen können. Nach 24 Minuten erzielten die Mühlburger dann doch das 1:0, als ein weiter Schlag mit Windunterstützung überTorwart Rico Zieger hinweg den Weg ins FVG-Gehäuse fand. Nur sehr langsam kamen die Gäste in die Gänge, erzielten durch Jens Notheis in der 37. Minute aber immerhin den Ausgleich. Kurz vor dem Pausentee erfolgte jedoch erneut die kalte Dusche, als die Mühlburger aus stark abseitsverdächtiger Position das 2:1 erzielten. Die Kabinenpredigt von Trainer Sascha Heil griff offenbar, denn nach dem Wechsel zeigte sich der FVG stark verbessert. Ein fulminanter Weitschuss von René Fischer schlug nach 56. Minuten im Heimtor ein und mit seinem zweiten Treffer brachte Jens Notheis den Favoriten in Minute 70 in Führung. Per Elfmeter sorgte erneut René Fischer für das beruhigende 4:2, bei dem es letztlich auch blieb. Fazit: Bei widrigen Windverhältnissen tat sich Graben gegen ein im Vergleich zur Vorrunde stark verbessertes Mühlburg lange schwer, erkämpfte sich dank einer Steigerung in Durchgang zwei aber doch noch drei Zähler.

SW Mühlburg II – FV Graben II ausgefallen

Ein Opfer des Wetters wurde das Vorspiel der zweiten Mannschaften, welches kurzfristig abgeblasen wurde. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest.