2. Mannschaft

FVG II – FV Hochstetten II 3:3

FVG II – FV Hochstetten II 3:3 (3:2)

Im Duell mit der FVH-Reserve ging Spielertrainer Michael Feuerstein mit einer Dreierkette in der Defensive ein gewisses Risiko ein, wurde dafür aber gleich mit einem tollen Start belohnt: Jens Notheis machte schon nach fünf Minuten das 1:0 für Graben II. Das Tor zeigte bei den Gästen aber nur bedingt Wirkung, denn sie nutzten zwei Unstimmigkeiten in der FVG-Abwehr, um die Partie zu drehen (12. und 30.). Danach kippt das Ergebnis, denn die Gastgeber schlossen einen Konter mit einem Traumtor von Fabian Schmidt herausragend ab (35.) und machten zwei Minuten später durch Julian Herzog sogar das 3:2, so dass es mit der verdienten FVG-Führung in die Pause ging. Nach dem Wechsel wurde die Partie ruppiger und die spielerisch limitierten Gäste wiesen in mehreren Aktionen nach, warum sie ganz am Ende der Fairness-Tabelle rangieren. So hatte z.B. Torjäger Bunea Glück, dass eine klare Tätlichkeit nicht vom Unparteiischen gesehen wurde. Die (über)harte Gangart der Gäste zeigte Wirkung, denn die FVG-Zweite verlor ihre spielerische Linie und musste in der 72. Minute den Ausgleich hinnehmen. Am Ende bot sich beiden Mannschaften die Chance zum Sieg, doch es blieb beim 3: – zwei Punkte zu wenig für den FVG II, der nach der Pause allerdings auch nicht mehr in der Lage war, an den guten Auftritt davor anzuknüpfen.