1. Mannschaft

FC 21 Karlsruhe – FVG 1:3

Nach der 1:3-Auftaktniederlage gegen Staffort war der FV Graben im auf den Samstag vorverlegten Spiel beim FC 21 Karlsruhe schon etwas unter Zugzwang, um sich nicht gleich den Anschluss an die vorderen Ränge zu verlieren. So gab Sascha Heil einen Sieg als Ziel aus und besonders Dustin Hofmann hatte seinem Spielertrainer offenbar gut zugehört, denn Grabens Angreifer machte schon nach fünf Minuten das 1:0 für die Gäste. Die Karlsruher Gastgeber zeigten sich davon aber nur bedingt beeindruckt und schafften 21 Minuten später den Ausgleich. Nach dem Rückschlag war wies sechs Minuten später allerdings wieder Hofmann, der den FV Graben mit einer 2:1-Führung in die Kabine schickte. Nach dem Seitenwechsel bemühte sich der FC 21 um den Ausgleich und kam zu einigen gefährlichen Aktionen, die die Gäste aber mit Glück und Geschick allesamt überstanden. Mit seinem dritten Treffer sorgte Hofmann in der 88. Minute dann für die endgültige Entscheidung. „Es ist sicherlich noch Luft nach oben, aber nach der Niederlage gegen Staffort war mir das Ergebnis sehr wichtig. Mit dem 3:1 hat meine Mannschaft die Vorgaben also erfüllt“, zeigte sich Heil vor der Abfahrt in seinen Urlaub mit dem ersten Saisonsieg zufrieden.